Sauerstoff-Therapie nach Dr. Ardenne

Die von dem Physiker Prof. Manfred von Ardenne Ende der 70er Jahre entwickelte Sauerstoffmehrschritt-Therapie (SMT) ist eine Ganzheitsbehandlung, die sich in den letzten Jahren als anerkanntes, praxiserbrobtes und wirksames Naturheilverfahren etabliert hat. 
Sie wirkt nicht nur auf ein einzelnes krankes Organ, sondern auf den gesamten Organismus.

Wir führen die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie mit ionisiertem Sauerstoff in mehreren Schritten durch:

Messung des pO2-Drucks im Kapillarbereich

Vitalstoffoptimierung

Die orale Gabe von speziellen Vitalstoffen erhöht die Sauerstoff-Aufnahme in den Körperzellen.

Sauerstoff-Inhalation
Die Inhalation von 90 %igen Sauerstoff - hochkonzentriertem Sauerstoff für 30 Minuten.
Die Inhalation erfolgt über hygienische Einwegmasken.
Durch gleichzeitige Bewegungsübungen am Pedaltrainer wird die Durchblutung noch gesteigert.

Als Kur empfehlen wir 6-10 Sitzungen a 30 Minuten Inhalation an.

Die Inhalationen sollten an 10 aneinanderfolgenden Tagen erfolgen. Pausen am Wochenende sind zulässig.

Indikationen:
    
                      zur Vorsorge, um Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit entgegenzuarbeiten
                      und natürliche Abwehrkräfte zu mobilisieren 

                      Verbesserung der Durchblutung bei allen Formen von Durchblutungsstörungen
                      (cerebral, peripher, kardial)

                      Erschöfpungszustände, allgemeine Leistungsschwäche

                      bei allen chronischen Erkrankungen (mit Außnahme von Schilddrüsenüberfunktion,
                      chronischer Bronichitis sowie Epilepsie)

                      Kopfschmerzen, Migräne

                      Infektanfälligkeit

                      Verbesserung der Sehleistung (Netzhauterkrankungen)

                      Minderung von Ohrgeräuschen (Tinnitus)

                      Beschleunigung der Genesung nach Krankheiten, Wundheilung                    
                      
                      Prävention